Tutorial: Entfernung von CND Shellac

Wie man meinen bisherigen Posts ja entnehmen kann bin ich seit Anfang des Jahres ein absoluter Shellac Freund. Das tolle an Shellac ist, dass ich mit diesem eine ganze volle Woche top manikürte und lackierte Nägel habe. Der Lack würde auch länger halten, nach einer Woche freue ich mich aber immer darauf den Nägeln eine Pflegepause zu gönnen oder eine andere Farbe aufzutragen.

Wie ist das aber mit der Entfernung von Shellac? Ist das sehr aufwendig oder nicht? Und mit welchen Kosten muss man rechnen?

Um diese Fragen zu klären, hier ein kurzes Tutorial wie man diesen speziellen Lack abbekommt. Direkt vorweg gesagt: ich benutze nicht die Entfernerwraps von CND – alleine angewandt sind sie mir definitiv zu unhandlich. Außerdem ist die Fläche auf die man den Remover aufträgt recht groß, was zwei Nachteile hat. Es gelangt zum einen deutlich mehr Produkt auf die Haut, wo ich den acetonhaltigen Entferner gar nicht haben möchte, da er die Haut austrocknet. Außerdem empfinde ich es als unnötige Verschwendung und bin sicher, dass ich mit der Alufolientechnik weniger Entferner benötige als mit der Originalmethode. Mein Removerfläschen neigt sich so langsam dem Ende zu – gekauft habe ich es Anfang Januar. Insgesamt habe ich damit bisher bestimmt ca. 28-33 Maniküren entfernt. Mit dieser Ergiebigkeit bin ich auf jeden Fall sehr zufrieden.

So nun aber zum Entfernen Step-by-Step. Ihr braucht: 

  •  3 Zelletten geviertelt (ich verwende diese hier von der Firma Braun – erhältlich in der Apotheke)
  • CND Shellac Remover (ich habe mein letztes Fläschen über psl cosmetics via Amazon bestellt)
  • 10 Stücke Alufolie ca. 10 x 6 cm
  • ein Rosenholzstäbchen (ein günstiges Set von Essence bspw. reicht völlig aus)
  • Nagelöl zB. Neem Nagelöl von Dr. Hauschka

[Weiterlesen...]

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
Folgen

Erhalte eine E-Mail Nachricht sobald ein neuer Beitrag online gegangen ist.