Roggendinkelbrot mit Kürbiskernen

Beim Brot backen bin ich ja eher der Pragmatiker und absoluter Freund von flotten Rezepten, die sich am besten wie von alleine machen und das auch ohne Brotbackautomat. Ziel für das Wochenende war eine Abwandlung des Dinkelbrot Rezepts. Ich wollte in diesem gerne etwas Roggenmehl unterbringen und den Fokus auf Kürbiskerne legen. Ich finde auch dieses Brot ist gut gelungen.

1*

Du benötigst diese Zutaten: 

  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 150 g Roggenmehl
  • 200 g Mehl 812 (für Infos zu Mehl 812 und Mischverhältnis hier entlang)
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 2 EL Obstessig
  • 2 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 150 g Kürbiskerne

Zubereitung:

1. Wasser in eine Rührschüssel geben und Hefe unter kurzem Rühren darin auflösen. Salz und Essig ebenfalls unterrühren.

2. Mehl dazugeben und mit dem Knethaken etwa 5 min kneten. Der Teig sollte nun schön geschmeidig sein.

3. Kerne beimengen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen (vorher zerknüllen, dann geht es viel einfacher) und Teig einfüllen.

4. Zugedeckt 30 min. gehen lassen.

5. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 30 min. backen. Ofen ausschalten, Ofentüre öffnen und noch 5 min ruhen lassen.

2*

loving-this_signature

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Sag deine Meinung

*

Folgen

Erhalte eine E-Mail Nachricht sobald ein neuer Beitrag online gegangen ist.