Gefüllte Zitronen-Ricotta Conchiglioni aus der Lecker N°9

Eine meiner liebsten Foodzeitschriften ist die Lecker, die ich nun mit der Ausgabe 9 im Probeabo für 3 Monate bekommen habe. Das tolle ist, dass dieses Abo nur 6,90 € kostet und ihr bei den Prämien einen Verrechnungsscheck in Höhe von 5 € aussuchen könnt. Das habe ich so gemacht und komme für 3 Ausgaben auf 1,90 €. Regulär kostet eine im Handel 3,50 € – man spart also einiges für eine ganze Menge tolle inspirierender Rezepte.

In dieser Ausgabe °9 war dann ein Rezept für gefüllte Muschelnudeln auf Seite 48, das ich nachgekocht habe.

*1_

Die Pasta war wirklich ein Gedicht und geht in die Richtung von Tortellini nur einfacher und schneller zubereitet. Im Rezept steht geschrieben, dass man 12 Muschelnudeln braucht – die haben mir im ersten Versuch sehr schwer ausgereicht. Als ideale Anzahl haben sich insgesamt 18 Muschelnudeln herausgestellt. Diese habe ich im italienischen Feinkost Geschäft erhalten. In München kann ich euch den wirklich gut sortierten Auguste Cesar empfehlen. Die Beratung ist top und die Preise völlig ok!

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitung:

1. Wasser aufsetzen und Nudeln 8 min. garen (bei 10 min. regulärer Kochzeit)

2. Knoblauch schälen, sehr fein hacken und mit den stückigen Tomaten verrühren. Mit Salz und Pfeffer sowie etwas Oregano würzen. Alles in eine Auflaufform geben. Ich habe eine von Ikea verwendet (KONCIS, 26 x 20 cm).

3. Nudeln nach 8 min. in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. In die Form auf das Tomatensugo mit der Öffnung nach oben legen.

4. Zitrone waschen, Schale abreiben und mit dem Ricotta vermengen. Parmesan reiben und 25 g zur Ricottamasse geben. Ei dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und zu einer homogenen Masse verarbeiten.
Ich verwende für das Käsereiben die feine Reibe des KitchenAid Gemüseschneiders. In der Regel mache ich direkt 200 g, fülle diesen portionsweise in kleine Tüten und friere ihn ein. Das klappt total gut, man spart einiges an Aufwand und hat jederzeit frischen Parmesan griffbereit. Er braucht auch nur sehr kurz zum auftauen.

5. Ricottamasse in einen 1 l Gefrierbeutel geben und Ofen auf 225°C vorheizen.

6. Eine Spitze vom Beutel abschneiden und wie mit einem Spritzbeutel in die Muschelnudeln einfüllen. Das klappt prima, ist sauberer und schneller als wenn man die Nudeln wie in der lecker beschrieben mit Löffeln einfüllt. Mit restlichem geriebenen Parmesan und 1/2 der Basilikumblätter bestreuen. Im Ofen 10 – 15 min. überbacken.

*1

7. Form herausnehmen und restliche Basilikumblätter frisch darüberstreuen.

Schmeckt wirklich ausgezeichnet. Die Füllung eignet sich auch ganz bestimmt zum Füllen von Ravioli – werde ich demnächst testen :)

loving-this_signature

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du meinem Blog folgst

star Mail     star Bloglovin     star Pinterest     star Facebook

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Sag deine Meinung

*

Folgen

Erhalte eine E-Mail Nachricht sobald ein neuer Beitrag online gegangen ist.