Spargelravioli

Kurz vor Ende der Spargelzeit noch ein sehr feines Pastarezept: Ravioli mit Spargel Ricotta Füllung. Schmeckt wirklich sehr gut, müsst ihr testen. Viel Spaß dabei!

Bild1-6#

Für 2-3 Personen

Für den Nudelteig:

  • 230 g Semola di grana duro
  • 1 EL Öl
  • 2 Eier Größe L
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 400 g grünen Spargel
  • 50 g geriebenen Parmesan
  • 1 EL Majoran
  • 1 Ei
  • 180 g Ricotta
  • 1 EL Semmelbrösel
  • Salz und Pfeffer

Zusätzlich nach Belieben:

  • etwas gekochten Schinken
  • Butter

Zubereitung:

1. Für die Herstellung des Nudelteigs und weitere Verarbeitung  einmal hier entlang. Nach dieser Anleitung Nudelplatten (Stufe 4 oder 5) herstellen. Ist der Teig dünner (Stufe 5) ist die Verwendung des Raviolibretts später einfacher.

2. Spargel waschen und die Enden abschneiden. Einen kleinen Topf mit Wasser aufsetzen, 1 EL Zucker zugeben und zum kochen bringen. Währenddessen Spargelstangen grob raspeln. Ich verwende hierfür den Gemüseschneider der KitchenAid (mittleren Raffel ). Geht aber natürlich auch per Hand. Raspel in kochendem Wasser 2 min kurz blanchieren und in einem Sieb abtropfen lassen. In ein Küchenhandtuch geben und die Flüssigkeit rauspressen.

Bild1-2##inkl. Domain

3. Spargelschnitze mit Ricotta, Ei, Parmesan und Semmelbrösel zu einer festen Masse vermengen. Mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen.

4. Fertige Teigbahn in ein Raviolibrett geben und leicht in die Vertiefung der Mulden drücken. Füllung mit zwei kleinen Löffeln in die Mulden streichen. Die Menge der Füllung passt, wenn die Höhe mit der Form abschließt.

5. Eine zweite Teigbahn auflegen und nun von einer zur anderen Seite die zweite Teigbahn per Hand und dabei je Ravioli evtl. Lufteinschlüsse zu den Seiten rausstreichen. Anschließend mit einem Nudelholz kräftig über die Form rollen, so dass sich die Zähne durch den Teig drücken.

Bild1-3#

Das mit der Fülllung und dem rausstreichen der Luft ist wichtig, damit die Pasta beim garen später nicht aufgeht bzw. anschließend „schrumpelig“ aussieht.

6. Form auf das mit Semola bestäubte Küchentuch stürzen und einzelne Ravioli trennen.

Bild1-5#

 

Bild1-4#

7. In einem Topf mit ausreichend Wasser und reichlich Salz (1 EL Salz auf 1 Liter Wasser) garen. Wichtig: Das Wasser darf nicht kochen, sondern soll nur leicht simmern! Die Kochzeit beträgt 4-6 min. je nach Dicke des Teiges.

8. Dazu passt etwas Kochschinken in geschmolzener Butter und Parmesankäse!

loving-this_signature

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du meinem Blog folgst

- per E-Mail unten rechts star
über Bloglovin star
über Pinterest  star
bei Facebook star

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Sag deine Meinung

*

Folgen

Erhalte eine E-Mail Nachricht sobald ein neuer Beitrag online gegangen ist.