Pasta Emiliana

Ich möchte heute gerne die Zubereitung für eine meiner liebsten Pastarezepte teilen: Sauce Emiliana, eine Tomatensauce mit Erbsen und Schinken. Diese Sauce ist ein echter Klassiker und für alle die Erbsen gerne haben bestens geeignet. Natürlich könnt ihr die Erbsenmenge im Zuge einer Erhöhung der Gramm Schinken reduzieren. Wer aber meine Rezepte kennt, weiß eine reduzierte Fleischmenge darin zu schätzen, die durch mehr “Gemüse” kompensiert wird. Ich hoffe sie schmeckt dir.

1*Zutaten für 2 Personen: 

  • ca. 60 g gekochten Schinken
  • 1 TL Butterschmalz + etwas Sonnenblumenöl
  • 230 g Erbsen (Abtropfgewicht)
  • 1 Dose stückige Tomaten mit Kräutern (400 g)
  • 1 EL Schmand oder 2 EL Sahne
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Zucker
  • Gewürze: Oregano, Rosmarin ganz & gemahlen, Salz & Pfeffer
  • 180 – 220 g Vollkornnudeln (oder “normale”)
  • etwas Parmesan oder Reibekäse z.B. Reibekäsemischung von ÖMA Beer

Zubereitung: 

1. Schinken in Butterschmalz etwa 2-3 min. in einem kleinen Topf anbraten, fein gehackten Knoblauch dazugeben und noch kurz weiter braten. In ein Schälchen füllen und zur Seite stellen.

2. In den Topf 1 TL Sonnenblumenöl geben und fein gehackte Zwiebel darin andünsten. Wasser für die Nudeln aufsetzen. Tomaten aus der Dose dazugeben. Etwa 5 min. sachte köcheln lassen (Achtung Deckel!). Jetzt die Gewürze dazugeben: 1 TL Oregano, je 1 TL Rosmarin, 1 TL Zucker und Gemüsebrühe, etwas Salz und Pfeffer und die Sauce pürieren. Schmand unterrühren.

4. Abgetropfte Erbsen und Schinken unterrühren und die Sauce mit geschlossenem Deckel zur Seite stellen. Die Sauce kann jetzt während die Nudeln kochen kurz durchziehen.

5. Nudeln in reichlich Wasser kochen. Das Wasser salze ich gerne großzügig, da die Nudeln das Salz so dezent annehmen können. Im Gegenzug kommt grundsätzlich wenig Salz in die Saucen. Sind die Nudeln al dente, abgiessen und noch tropfnass zurück in den Topf geben. Sauce dazu und etwa 3-4 min ziehen lassen; Die Stärke des an den Nudeln haftenden Kochwassers bindet die Sauce noch etwas ein.

6. Diese Pasta schmeckt sehr gut mit etwas frisch geriebenem Parmesan oder anderem Käse.

Lass es dir schmecken :)

loving-this_signature

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(1)

Sag deine Meinung

*

Folgen

Erhalte eine E-Mail Nachricht sobald ein neuer Beitrag online gegangen ist.