Mein neues Eyeliner Dreamteam: Inglot & Sigma (Update)

Neben dem tollen Reinigungshandschuh von Sigma für meine Pinsel habe ich aus den USA auch noch einige Pinsel von Sigma und zwei Eyeliner Töpfchen von Inglot mitgebracht. Genauer gesagt das Inglot AMC Eyeliner Gel in den Farben 77 und 78. Darauf gekommen bin ich über diverse YouTube Einträge in denen von diesem Produkt geschwärmt wurde.

Vorzüge sind die wirklich herausragende Haltbarkeit, ein geschmeidiger und super einfacher Auftrag wenn du über die richtigen Pinsel verfügst und ein schönes mattes sehr gut deckendes Ergebnis. Der absolute Härtetest war zuletzt ein Auftrag morgens vor der Arbeit und ein anschließender Wiesn Besuch am Abend. Um ca. 22 Uhr sah der Eyeliner ungelogen fast wie frisch aufgetragen aus.

Eine Zeit lang habe ich den Manhatten Eyemazing Liner verwendet, mit dem es zwar gut gelang einen Eyeliner mit Wing zu zeichnen. Preislich liegt dieser bei um die 4 Euro. Eigentlich günstig, ja. Allerdings taugte er für meine Begriffe nur eine Woche lang – danach musste ich die Spitze immer erst auf den Handrücken drücken um den Fluss der Farbe anzuregen. Und auch danach funktionierte er nicht genauso gut wie “frisch” gekauft – und das ärgerte mich ein wenig.
Die Liner von Inglot liegen im Vergleich dazu bei ca. 12 Dollar, also ca. 10 Euro (sofern man sie aus den USA mitbringen kann) und ich bin jetzt schon überzeugt, dass sie mir weit länger halten werden als der Manhatten Eyeliner. Nach Deutschland kannst du ihn über eBay beziehen, Gesamtpreis liegt dabei bei ca. 16 Euro. Noch viel günstiger kannst du sie dir aus Polen mitbringen lassen, denn Inglot ist eine polnische Marke.

*1

Um diese Eyeliner Schätzchen aufzutragen habe ich mich für zwei Sigma Pinsel entschieden: den E10 für die dünne Linie direkt am Wimpernkranz und den E65 für den Wing. Beide bekommt man z.B. über Amazon, der Link dorthin ist bei den Pinselnummern verlinkt. Beide Pinsel liegen jeweils bei ca. 15 Euro.

Um Farbe auf die Spitze aufzutragen nehme ich ein wenig aus dem Töpfchen und streiche es im Deckel ab. Ich ziehe dann – am besten in einem durch – die Linie möglichst dünn am Wimpernkranz. Dafür starte ich vorne möglichst dünn. Meine Erfahrung zeigt, dass die Linie ungenauer wird, je öfter ich absetze. Danach zeichne ich mit Hilfe des E65 bei geöffnetem Auge eine Linie an, die den Wing vorgibt. Orientierung bietet hierfür der äußere Augenwinkel, der mit dem Ende der Augenbraue imaginär verbunden werden soll. Das öffnet das Auge optisch und lässt es nicht hängen.  Die Spitze dieser Linie verbinde ich danach mit der Linie am Wimpernkranz und voilà fertig ist er. Du wirst hierfür ein wenig üben müssen, aber das üben zahlt sich aus, versprochen :)

Hier noch zwei Tragebilder:

2*

 

3*

Bis zum nächsten Eintrag

loving-this_signature

 

11.01.2015

Leider bin ich mit dem Eyeliner von Inglot nun nicht mehr so zufrieden wie am Anfang. Nach etwa 8-10 Wochen fing er an auszutrocknen und ließ sich nur noch recht schwer auftragen. Online habe ich dazu unter anderem als Grund gefunden, dass er in einem Plastiktiegel verpackt ist. Allerdings ist mein grauer Eyeliner in einem viel besseren Zustand, so dass ich mir vorstellen kann, dass es an der starken Pigmentierung liegt.

Enttäuschend fand ich, dass auf Nachfrage bei Inglot keine Antwort und kein Tip zu bekommen war, wie man den schwarzen Eyeliner wieder flott und brauchbar bekommt. Schon schade…

Statt dem Produkt von Inglot verwende ich momentan einen von Catrice und den Stiftliner von LORAC. Hierzu werde ich (hoffentlich bald) noch einen Bericht zur Verfügung stellen :)

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Kommentare

  1. Pauline meint:

    Hey, bei inglot gibt es eine kleine weiße flussigkeit die man mit einer piete in den eyeliner oder mascara tut, damit wird er wieder weich ;) eignet sich auch super fuer andere marken :)

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Sag deine Meinung

*

Folgen

Erhalte eine E-Mail Nachricht sobald ein neuer Beitrag online gegangen ist.