Avocadokuchen

Avocados finden ihre Ursprünge im Süden Mexikos und sind in der Küche eine super vielfältige Frucht. Der hohe Wert an ungesättigten Fettsäuren, Kalium, Vitamin E, B2 und B6 macht sie sehr gesund. Ungesättigte Fettsäuren machen Haut und Haare schöner und wirken im Vergleich zu gesättigten Fettsäuren unter anderem positiv auf den Cholesterinspiegel.  Vitamin E fängt freie Radikale ein und macht sie unschädlich und Vitamin B2 hilft dabei u.a. Eiweiße und Fette in Energie umzuwandeln. Vitamin B6 stärkt unter anderem das Immunsystem – super in der Winterzeit.

Schieben wir also das halbe Pfund Butter, die Nüsse und die Eier zur Seite und konzentrieren uns voll und ganz auf die Avocado :)

*1

Der Kuchen ist außerdem einfach genial, weil er locker 4-5 Tage fluffig saftig bleibt. Vielleicht hast du ja Lust ihn nachzubacken!

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 TL Zitronensaft
  • 225 g Butter
  • 190 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 30 g gehackte Pistazienkerne
  • Limettensaft z.B. von Alnatura
  • Puderzucker

Zubereitung: 

1. Milch in einem Topf erwärmen, Butter darin schmelzen

2. Avocadofleisch mit dem Zitronensaft pürieren

3. Zucker und Vanillezucker, mit der Prise Salz, Milch, Honig und Butter cremig rühren. Eier einrühren

4. Mehl, Backpulver und Mandeln dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren

5. Zuletzt pürierte Avocado dazugeben

6. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpulver ausgekleidete Kastenform füllen und 175°C ca. 65 min. backen

7. Den Kuchen etwas auskühlen lassen. Aus Puderzucker und Limettensaft eine dickflüssige Glasur herstellen, auf dem Kuchen verteilen und sofort mit gehackten Pistazien bestreuen.

loving-this_signature

Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)

Sag deine Meinung

*

Folgen

Erhalte eine E-Mail Nachricht sobald ein neuer Beitrag online gegangen ist.